FANDOM


Definition WahlhelferBearbeiten

Wahlhelfer sind die Personen, die Stimmzettel in den Wahllokalen ausgeben, die ordnungsgemäße Wahl der Bürger beobachten und danach die Wahlzettel auszählen. Die amtliche Bezeichnung in Deutschland lautet Wahlvorstand.

Zu dem Wahlvorstand gehören:

1 Wahlvorsteher/in (der/die den Vorsitz hat) 1 stellvertretende/r Wahlvorsteher/in 1 Schriftführer/in 1 stellvertretende/r Schriftführer/in 2-5 Beisitzer/innen Der Wahlvorsteher und ist nicht mit dem Wahlleiter zu verwechseln, dessen Behörde, in der Regel das zuständige Amt für Statistik, die Wahl als Ganzes organisiert.

Als Wahlhelfer sind in Deutschland je nach Art der Wahl unterschiedliche Personenkreise zugelassen:

Bei Kommunalwahlen: Deutsche und EU-Angehörige ab 16 Jahren Bei Bundes- und Landtagswahlen: Deutsche ab 18 Jahren Bei Europawahlen: Deutsche und EU-Angehörige ab 18 Jahren Wahlhelfer werden durch das Wahlamt der jeweiligen Gemeinde bestellt. Das Ehrenamt darf nur aus wichtigen Gründen abgelehnt werden. Bevorzugt werden allerdings Wahlhelfer, die sich freiwillig zu diesem Ehrenamt melden. Häufig handelt es sich dabei um Angehörige des öffentlichen Dienstes, denen neben der Aufwandsentschädigung (die deswegen reduziert ist) auch Arbeitszeit gutgeschrieben wird.

Als Wahlhelfer werden traditionell, aber ungenau, auch Wahlkampfhelfer bezeichnet, die für eine Partei freiwillig deren Informationsstände und Veranstaltungen betreuen, Werbung verteilen und Plakate kleben.

Als Wahlhelfer bekommt man meist eine kleine Entschädigung, viel Interessanter ist aber hierbei, wie viele Leute man kennenlernt.


Kontakt-Internetadressen Bearbeiten

Köln

Berlin

Einfach mal eure Stadt und dann Wahlen bei GOOGLE eingeben, vielleicht habt ihr Glück und bei euch werden noch Wahlhelfer gesucht